Öffentliche Toilettenanlage

Programm Neubau einer öffentlichen Toilettenanlage

Ort Ottweiler

Bauherr Stadt Ottweiler

Entwurf Carsten Diez, Igor Torres

Mitarbeiter Christian Rostaing

Planung/Fertigstellung 2007/2008

 


    Wegen der touristischen Bedeutung Ottweilers wurde eine neue Toilettenanlage mit behindertengerechter Ausstattung notwendig. Zur Aufgabe gehörte eine Gebäudeplanung mit Integration einer automatisierten Sanitärtechnik sowie eine Neugestaltung des Umfeldes mit Pflasterbelag, Informationstafel und Sitzbank. Der Entwurf orientiert sich an der Grundform des giebelständigen Satteldachhauses, das für Ottweiler typisch ist.Diese wird dann auf die für das Raumprogramm notwendige Masse zurückgeschnitten. Ein Teil des Dachüberstandes verbleibt als Witterungsschutz. Grossformatige Piktogramme bieten eine gute Sichtbarkeit, auch vom Zugang Schlossplatz aus. Um der räumlichen Enge gegenüber dem Lagerhaus der Post zu begegnen, wird die Seitenfläche des Vordaches um ca. 20° geknickt. Dadurch wird die Gefahr einer Beschädigung durch vorbeifahrende LKW vermindert. Die äussere "Gebäudehaut" besteht aus farbigen transluzenten Platten, die hinterleuchtet werden. Damit wird das Gebäude bei Dunkelheit zu einem leuchtenden, kristallinen Körper.